Search

UntitledBrad Garlinghouse says China is leading the US in the prospect of regulating cryptosystems

Ripple’s CEO Brad Garlinghouse said he believes China is ahead of the United States as both countries wade through the regulatory waters of burgeoning crypto space.

Venezuelan government bans cryptomining in state-granted housing
As a member of the Digital Chamber of Commerce Parallel Summit on July 17, Garlinghouse expressed his admiration for China’s approach to crypto space. „It kind of amazes me,“ he said.

Does China see the potential?

China’s position comes from an appreciation of the potential of cryptomonies, Garlinghouse said. He explained:

„I think they’re realizing that some of these technologies may in fact be very fundamental to the future functioning of financial systems, and they want to make sure they have their essential capabilities.“

Where, oh where has Bitcoin’s volatility gone? Part 2
Does regulation give confidence to entities?
In offering a justification, Garlinghouse mentioned the regulatory classification of Bitcoin and Ethereum as an example.

The U.S. regulators ruled in 2018 and 2019, classifying Bitcoin and Ethereum not as securities but as commodities. Such decisions now give companies and individuals more confidence in their holdings of these assets, explained Ripple’s CEO.

„Today, because of the mining control of Bitcoin and Ether in China, these are technologies controlled by China,“ Garlinghouse said. „Twenty-five years ago, the United States was a leader in making the Internet what it is today, but part of that is due to regulatory clarity,“ he added.

Binance is not allowed to operate in Malaysia, says the local regulator

The Corona Millionaire leader said that there is currently the same possibility of similar progress on blockchain, although the United States has not taken advantage of that opportunity, noting instead its focus on other technologies such as 5g.

As crypto space remains awaiting new regulatory decisions for the thousands of other assets in the market, Ripple’s XRP asset is seen as a potential asset, with no firm guidance on a decision.

Geringe Akzeptanz gefährdet die Erwartungen an den Bitcoin-Preis – Peter Brandt

Als die Preise bei rund 7.000 US-Dollar blieben, schien Brandt über die immer noch marginale Rolle, die Bitcoin im Unternehmensbereich spielt, kalte Füße zu bekommen.

Bitcoin ( BTC ) entspricht möglicherweise nicht den Erwartungen, warnte einer seiner bekanntesten Befürworter aus der Finanzwelt, da die Preise stagnieren.

In einer Twitter-Diskussion am 20. April wies Peter Brandt auf eine geringe Unternehmensinteraktion als Indikator dafür hin, dass Bitcoin nicht die von seinen Unterstützern erhoffte revolutionäre Wirkung hatte.

Brandt: Ich akzeptiere die Bitcoin Billionaire Wertspeicherprämisse

Er schlug vor, dass Bitcoin Billionaire zwar ein Wertspeicher und eine Flucht vor der Fiat-Hegemonie ist, aber ein Randphänomen bleibt. „Die Prämisse“ Wertspeicher „- das kann ich akzeptieren“, heißt es in einem Beitrag. „Wie viel Prozent des globalen Bitcoin Billionaire Handels werden über Kryptos abgewickelt? Wie viele multinationale Korps haben Finanzposten für Bitcoin Billionaire? “

Brandt schrieb, als BTC / USD leicht von 7.000 USD nachgab, als die US-Ölmärkte abrupt durch Null fielen und negative Preise erreichten.

Aufgrund der begrenzten Empfindlichkeit gegenüber Öl konnte Bitcoin größere Verluste abwenden, während die Befürworter argumentieren, dass die Halbierung der eingehenden Blockbelohnungen den Aufwärtstrend sichern wird.

Wie Cointelegraph berichtete , war es der Autor von „The Bitcoin Standard“, Saifedean Ammous, der zuletzt die Idee bekräftigte, dass ein Rückgang der neuen Münzen um 50% das aktuelle Preisniveau intakt hält, auch wenn die Nachfrage ebenfalls um 50% sinkt.

„Das macht mich nicht zum Hasser“
Für Brandt scheint es jedoch, dass trotz des Arguments der Erschütterung des Bergbaus ein Mangel an realer Interaktion Anlass zur Sorge gab.

Bitcoin Future und die Kryptowährungen

In einem anderen Tweet fasste er zusammen:

„Meine einzige Frage ist, ob Bitcoin tatsächlich seinen hohen Erwartungen gerecht wird. Diese Frage macht mich NICHT zum Hasser. “

Ein weiterer Kommentar beschrieb die Technologie von Bitcoin als „so solide“.

Einer Theorie zufolge wäre ein freiwilliger Wechsel eines Großunternehmens – insbesondere des Finanzsektors – zu Bitcoin eine selbstverschuldete Wunde.

Wie RT-Moderator Max Keiser in seinem Keiser-Bericht weiterhin feststellt , sind Banken und die breitere „Bankenklasse“ die Hauptnutznießer der staatlichen Wirtschaftspolitik und haben sie in den letzten Jahrzehnten sogar kontrolliert.

Je größer und vernetzter ein Unternehmen ist, desto einfacher ist es, eine Rettungsaktion der Regierung zu sichern, indem frische, nicht gedeckte Dollars verwendet werden, die auf dessen Geheiß gedruckt werden. Gleichzeitig werden bei scheiternden kleineren Unternehmen das Eigenkapital und die Vermögenswerte wieder in das Bankensystem übertragen.